top of page
  • AutorenbildLisa

Schleswiger Badminton-Premiere: Verein und Schule spielten Turnier in Rendsburg


Die im Jahre 2019 begonnene Neuausrichtung der Jugendarbeit in der Badmintonsparte von Schleswig 06 ist um eine Facette reicher. Am Anfängerturnier in Rendsburg nahmen sowohl Spieler aus dem Verein als auch welche von der Bruno-Lorenzen-Schule teil. Letztere besuchen den Badminton-Kurs im Rahmen des offenen Ganztags an der BLS, den SL06 anbietet (wir berichteten).

Ein Anfängerturnier ist immer spannend – für Trainer, Eltern und natürlich Spieler. Bisher kennen sie nur ihre eigene Trainingsgruppe und oft nur die eigene Halle. Also alles neu bei solch einer Veranstaltung. Wie spielen die anderen? Wo stehe ich? Da über einhundert Anmeldungen aus 21 Vereinen zu verzeichnen waren, von denen 14 aus SL kamen, wurden die Sätze bereits bei 15 Punkten beendet statt üblicherweise bei 21. Schon solch eine Änderung kann irritieren.

Acht Spieler von SL06 und vier aus der BLS wurden von Trainer Ralf Krabbenhöft betreut, ergänzt wurde „Team Schleswig“ durch zwei Spieler von Schleswig IF.

Äußerst zufrieden am Ende eines langen Tages war Krabbenhöft mit seinen Schützlingen, gab es doch drei Podiumsplätze. Noch wichtiger als diese Statistik ist es ihm jedoch, dass sich alle Spieler wohlgefühlt haben und neben den realen Wettkampfbedingungen und der einen oder anderen Niederlage auch ihren Spaß hatten und mit einem positiven Gesamteindruck die Rückreise angetreten sind. 

Nach ganz oben auf Platz 1 schaffte es in der Altersklasse U10 Lenn Denker (SL06), der Badminton im OGS Kurs an der Grundschule Schuby begonnen und kurz vor dem Turnier den Weg in den Verein gefunden hatte. Yaroslava Manukian, ebenfalls SL06, schaffte nach nur wenigen Trainingseinheiten, da sie erst Mitte Mai zum Badminton kam, einen tollen dritten Platz in U17. Selbiges gelang nicht nur Viktoria Khamko in U13, sie kann sich damit vermutlich auch als erste Schülerin in der Sportart Badminton in die Liste der erfolgreichen Sportler der Bruno-Lorenzen-Schule eintragen lassen.

„Natürlich kann ein Trainer nicht zwölf Kinder coachen, die zweitweise auch noch parallel auf unterschiedlichen Feldern spielen, „so Ralf Krabbenhöft und ergänzt, „deshalb freut es mich, dass Eltern das Trösten auf der Bank übernehmen und erfahrene Spieler und Eltern das Betreuen am Spielfeldrand mitgestalten.“ Für ihn war die Erfahrung insgesamt und mit der Bruno-Lorenzen-Schule im Speziellen positiv und soll eine Wiederholung beim eigenen Anfängerturnier im Rahmen der JuniorSerie des SHBV im Dezember in Schleswig finden.




Zu den Fotos: gespannte Erwartung vor dem Turnier

SL06 (schwarzes Trikot, von links): Karl, Enno, Yaroslava, David, Leon, Tarek, Lenn (es fehlt Lucy) davor Bruno-Lorenzen-Schule: Nikita, Muhliaddin, Radjan, Viktoria

Siegerehrung:

sitzend Lenn Denker (SL06, 1. Platz U10), daneben Viktoria Khamko (BLS, 3. Platz U13)

allein Yaroslava Manukian (SL06, 3. Platz U17)


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page