top of page
  • AutorenbildLisa

Bericht zum Turnier in Ribe / Dänemark am 20.01.2024

Ihren ersten Turniereinsatz im benachbarten Dänemark verbrachten Mayra und Fiona am Samstag, 20.01.2024 in Ribe.

Nachdem die Geschwister Mayra, Fiona und Bjarne seit Anfang des Jahres auch Mitglied im dänischen Verein “Dybbøl Badminton“ sind, war dies der erste offizielle Einsatz im dänischen Ranglistensystem unter “dänischem Trikot“ (die Trikots fehlen allerdings noch). Vorteile der Mitgliedschaft in Dänemark sind unter anderem die (nach anfänglichen vor allem technischen Hürden und Startproblemen) einfache Art und Weise der Turnieranmeldung, das Sammeln von Ranglistenpunkten im dänischen Punktesystem und damit stets korrekte Eingruppierung der Kinder in die zugehörigen Leistungsklassen (Raekke). Somit spielt man stets gegen gleich starke Gegner/innen. Die Ergebnisse der zurückliegenden absolvierten Turniere als deutsche Teilnehmer wurden zudem angerechnet und berücksichtigt für die Klasseneinstufung.


Nun zum Turnier in Ribe (180 Teilnehmer/innen): Noch bevor Fiona ihr erstes Spiel antrat, hatte sie gewonnen – und zwar zwei Griffbänder von RSL – ihr Name wurde per Zufallsprinzip ausgelost und ausgerufen. So wurden den ganzen Tag über Spieler/innen aufgerufen, die sich etwas bei der Turnierleitung abholen konnten. Später erhielt auch Mayra noch zwei Griffbänder.


Mayra startete im Doppel U11C (mit U13D zusammengelegt) mit ihrer Partnerin Ida Møller aus Bolderslev/ Vollerup. 3 Spiele standen auf dem Programm. Im ersten Spiel mussten sich die beiden erst noch etwas aneinander gewöhnen, verloren den ersten Satz. Danach wurde es aber merklich besser, die beiden konnten noch in drei Sätzen gewinnen. Die zweite Partie konnten Ida und Mayra eindeutig für sich entscheiden. In der letzten Begegnung gegen Karla Nim Jensen und Mie Kliver verloren sie wieder den ersten Satz. Im zweiten Satz gab es dann ein Schrecksekunde, als Ida beim Schlag mit ihrem Schläger Mayra an der Stirn traf. Nach kurzer Unterbrechung ging es mit kleiner Beule bei Mayra weiter. Ida und Mayra gewannen den zweiten Satz und konnten auch im letzten Satz die entscheidenden Punkte machen und den Sieg einfahren. Damit hatten sich die beiden den Pokal und eine Trinkflasche für Platz 1 verdient.


Anschließend startete Mayra im Einzel U11C mit insgesamt 10 Teilnehmerinnen. In ihrer Gruppe musste sie gegen Ida Møller und Karla Nim Jensen spielen. Das Spiel gegen Karla ging nach umkämpften drei Sätzen an Mayra. Gegen Ida konnte Mayra die letzten beiden Begegnungen jeweils in drei Sätzen für sich entscheiden, nun aber war Ida (3 Jahre älter als Mayra) stärker und besiegte Mayra in 2 Sätzen. Damit kam Mayra im Turnier nicht weiter, Ida, ihre Doppelpartnerin, wurde hingegen später Siegerin der Leistungsklasse.


Fiona musste in Ribe erstmal ins Raekke U13A aufspielen, nachdem sie zuvor immer in U13B angetreten war. Es gab in U13A insgesamt 9 Starterinnen, Fiona hatte 2 Spiele in der Gruppe 3. Das erste Spiel gegen Samina Lindstrøm von Kolding BK ging mit 11:21 und 12:21 verloren. Im zweiten Spiel gegen Mathilde Wittrup Andersen aus Esbjerg wurde es spannend. Fiona konnte nach knapp verlorenen ersten Satz den zweiten Satz mit 22:20 gewinnen. Die Entscheidung fiel also im dritten Satz, der lange ausgeglichen blieb, am Ende aber leider mit 16:21 abgegeben wurde. Fiona kam damit wie Mayra nicht über die Gruppenphase hinaus, hatte aber an Spielpraxis dazuge-wonnen.


Ergebnisse :

92689bd20df4/Matches



32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page